Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Aktuelles Der Verein Die Orchester Der Ausschuss Bildergalerie Gästebuch Sponsoren Kontakt / Links Jubiläum Veranstaltungen Impressum Motorradausfahrt Herbstfeier 2010 Herbstfeier 2011 Herbstfeier 2014 Herbstfeier 2018 Herbstfeier 2017 Vorstände 1. Orchester Oldies Jugendarbeit Alte Bilder Vereinsgeschichte CD Dirigenten Downloadbereich Gründungsurkunde Gründung2 Gründung3 Altpapier Sonderveranstaltungen Dorffest Neujahrskonzert 2012 Generalversammlung GV 2012 Frühjahrskonzert Outlook wir spielen für sie Ferienprogramm Halle Reise Kilchberg 2012 facebook Skiausfahrt Innsbruck2010 Innsbruck2013 Innsbruck2016 Innsbruck2  Sonnwendfeier Konzert 2012 Herbstfeier 2012 

Vereinsgeschichte

Werdegang der Akkordeonmusik in Gomaringen

Im Jahr 1965 begann Heiderose Riefler in Gomaringen Akkordeon zu unterrichten. Sie selbst hatte 15 Jahre lang im Handharmonika-Club Roßberg in Ihrer Heimatgemeinde Gönningen mitgespielt. Bei einem Diavortrag des Schwäbischen Albvereins konnte man am 22.06.1966 erstmals mit fünf Spielern an die Öffentlichkeit treten. Gleichzeitig entstand auch ein Quintett, die spätere Konzertgruppe, unter der Leitung von Horst Grauer. Anfang 1968 waren es bereits zwei Orchester, eine Anfängergruppe (Akkordeon-Orchester II) und eine Fortgeschrittenen-gruppe (Akkordeon-Orchester I), beide unter der Leitung von Frau Riefler.1971 wurde man Mitglied im Deutschen Harmonikaverband. Ende 1972 löste sich die Konzert-gruppe auf. In den folgenden Jahren gewann die Akkordeongruppe mehr und mehr Spieler. Nach dem 10-jährigen Bestehen musizierten 57 Spieler in den Orchestern. Am 03.02.1979 wurde die Akkordeongruppe eine selbstständige Abteilung des Schwäbischen Albvereins, unter der Leitung von Herrn Gerhard Schaal. Die Akkordeongruppe wuchs so stark an, dass eine Trennung von Schwäbischen Albverein erforderlich wurde, um gezielt die Pflege und Förderung der Akkordeon-Musik sowie der Jugendarbeit voranzutreiben. Am 17. Januar 1983 wurde der Akkordeon-Club Gomaringen e. V. als selbstständiger Verein gegründet. Jürgen Böttiger wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und leitete den Verein bis Ende 1987. Das Vorstandsamt ging 1988 an Karl Fischle über, der es bis zu seinem plötzlichen Tod im Februar 1991 innehatte. Nachfolger von Karl Fischle wurde Wolfgang Astfalk der 1996 das Vorstandsamt an Christian Weihing weitergab. Seit 1975 stellten die Orchester ihr Können bei Kritik- und Wertungsspielen im Inland sowie im Ausland unter Beweis, so in Luzern, Reinach, Innsbruck, uvm. Auch bei Wettbewerben für Solisten und Duo-Spieler schnitten unsere Jugendlichen überdurchschnittlich ab. Durch das umfangreiche Repertoire, über das die Orchester verfügen, wurden sie immer häufiger eingeladen, Gottesdienste mitzugestalten und bei Einweihungen und Hochzeiten mitzuwirken. Auch im Ausland, in Frankreich (Arcis-sur-Aube), in Italien (Florenz, Pisa, Brixen) sowie in Ungarn (Pecs) bewiesen unsere Spieler ihr Können in Konzertsälen und Kirchen, z. B. im Dom zu Brixen. Diesen hohen Stand haben die Spieler zum einem großen Teil den Dirigenten zu verdanken. Allen voran unserem Ehrenmitglied Heiderose Riefler, die 2001 den Dirigentenstab nach fast 40-jähriger Dirigententätigkeit an Franz Zibert weiterreichte. Karin Revellio übernahm das Oldtimer-Orchester, das sie bis heute mit großem Engagement leitet. Herr Zibert leitete erfolgreich das 1. Orchester sowie das Jugendorchester bis zum Frühjahr 2007. In dieser Zeit wurde die 1. CD des AKC mit allen Orchestern im Gomaringer Schloss aufgenommen. Im Sommer 2007 konnte Horst Amann als neuer Dirigent für das Jugend- und das 1. Orchester gewonnen werden. Im März 2012 wurde Jens Fischle zum 1. Vorsitzenden gewählt.Nicht zu vergessen sind die Akteure selbst, die durch großes Engagement und musikalisches Können zur Erhaltung des hohen Niveaus beitragen.



Impressum

Mitglied im DEUTSCHEN HARMONIKA-VERBAND(Bezirk Neckar-Alb)

Akkordeon-Club Gomaringen e. V.